Natalie RickliNationalrätin

Aktion Medienfreiheit

Im Mai 2014 habe ich das Präsidium der Aktion Medienfreiheit von alt Nationalrat und heutigem Zürcher Stadtrat Filippo Leutenegger übernommen.

Die Aktion Medienfreiheit ist eine überparteiliche Vereinigung. Sie setzt sich seit vielen Jahren für die Stärkung der Meinungs- und Medienvielfalt ein – das Fundament unserer Demokratie. Die Aktion Medienfreiheit kämpft für bessere Rahmenbedingungen für private Medienunternehmen. Eigenverantwortung und Innovation müssen auch im Medienbereich im Zentrum stehen. Staatliche Interventionen, Regulierungen und Geldflüsse sind abzubauen. Ebenso lehnt die Aktion Medienfreiheit staatliche Medienförderung ab. Die Aktion Medienfreiheit bekämpft die Einführung einer neuen Mediensteuer.

Im Vorstand haben Vertreter von SVP, FDP, CVP, GLP sowie des Liberalen Instituts Einsitz.

Es würde mich freuen, wenn Sie unsere Aktivitäten unterstützen und Mitglied werden.

Aktuell

30.10.2017 - Überstürzte Hektik im UVEK: Weiterer Machtausbau zugunsten der SRG

18.10.2017 - Mediensteuer - Die Zeche zahlen die Unternehmen

16.08.2017 - SRG-Konzession ist anzupassen

16.05.2017 - Weiter im Einsatz für eine liberale Medienwelt

04.05.2017 - Rückerstattung der BILLAG-Mehrwertsteuer schafft erste Hürde

02.02.2017 - Mehrwertsteuer muss zurückerstattet werden

09.01.2017 - Nein zur Verstaatlichung aller Medien

06.10.2017 - Erfreulicher Entscheid des Bundesverwaltungsgerichts

19.08.2016 - "NO BILLAG" - Entscheid mit Nebenwirkungen?

01.07.2016 - Seltsame Signale bei der Besetzung des SRG-Präsidiums

17.06.2016 - Bundesrat hat Zeichen der Zeit nicht erkannt

26.05.2016 - Beunruhigende Abhängigkeit der Medien von Staatsgeldern

24.05.2016 - Philippe Nantermod und Andri Silberschmidt neu im Vorstand

29.02.2016 - Schwarzer Tag für Medienvielfalt und Wettbewerb

16.12.2015 - Absurder Entscheid der Wettbewerbskommission

11.12.2015 - Wichtigste Fragen zum Service public ausgeblendet

20.11.2015 - Mehr Service privé

12.11.2015 - Kompliziert, willkürlich, markverzerrend

21.10.2015 - Endlich mehr Transparenz dank politischem Druck

16.10.2015 - Unrechtmässig erhobene MwST. muss zurück erstattet werden

11.09.2015 - "Service public"-Debatte muss geführt werden

07.09.2015 - Gewerbeverband unterstützt Aktion Medienfreiheit

21.08.2015 - Bundesrat verweigert "Service Public"-Diskussion

17.08.2015  Problematische Aktivitäten staatlicher Firmen

19.06.2015 - Vorstösse zum Service Public eingereicht

18.06.2015 - Aktion Medienfreiheit reicht Vorstösse zur Definition des Service Public ein
 

Links

› Website der Aktion Medienfreiheit: www.medienfreiheit.ch

› Aktion Medienfreiheit auf Facebook

Aktuell

Montag, 11. Dezember 2017

Parl. Initiative: Altersgrenze für Unverjährbarkeit sexueller Straftaten auf 16 Jahre erhöhen

› mehr
Montag, 4. Dezember 2017

Votum im Nationalrat Umsetzung Volksinitiative „Pädophile sollen nicht mehr mit Kindern arbeiten“

› mehr
Mittwoch, 29. November 2017

Fragestunde im Nationalrat: Kindesschutz. Statistiken Kinderspitäler

› mehr

Natalie Rickli auf Facebook