Statement Natalie Rickli: Medienkonferenz "Bürgerliches Bündnis für den Regierungsrat" | natalie-rickli.ch
Natalie RickliRegierungsrätin

Statement Natalie Rickli: Medienkonferenz "Bürgerliches Bündnis für den Regierungsrat"

Freitag, 11. Januar 2019
 
Statement Natalie Rickli, Nationalrätin, Regierungsratskandidat in SVP
Medienkonferenz 11. Januar 2019
 
(Es gilt das gesprochene Wort)
 
Für einen sicheren, erfolgreichen Kanton Zürich
 
In den vergangenen 17 Jahren durfte ich im Nationalrat, im Kantonsrat und im Winterthurer Stadtparlament vielfältige Erfahrungen auf allen drei politischen Ebenen sammeln. Gerne würde ich mehr Verantwortung übernehmen und kandidiere darum für den Zürcher Regierungsrat: Ich möchte unseren Kanton Zürich mitgestalten. Ich bin bereit, mich dafür einzusetzen, dass unsere Heimat auch in Zukunft schön und erfolgreich bleibt!
 
In den vergangenen 11 Jahren habe ich die Zürcher Politik vor allem aus der Perspektive von Bundesbern erlebt. Und ich habe gesehen, wie wichtig es für den Kanton Zürich ist, auch im Bundeshaus über ein gutes Netzwerk zu verfügen.
 
Bürgerliche Zusammenarbeit und Engagement in Bundesbern
 
Wie wichtig das Engagement in Bern ist, zeigen zwei aktuelle Beispiele:
• Für den eidgenössischen Finanz- und Ressourcenausgleich sind die Mittel des Kantons Zürich ein entscheidender Faktor. Mit 546,9 Mio. Franken zahlt unser Kanton im Jahr 2019 den grössten Beitrag in den Ressourcenausgleich ein. Umgerechnet sind dies 377 Franken pro Kopf! Darauf dürfen wir stolz sein – doch wir müssen auch schauen, dass unsere eigenen Finanzen im Lot bleiben. Umso wichtiger war und ist aus Zürcher Sicht das Engagement von Finanzdirektor Ernst Stocker zum neuen Finanzausgleichsgesetz, dem der Ständerat in der Wintersession bereits zugestimmt hat. Wenn auch der Nationalrat zustimmt, dürfte dies für den Kanton Zürich eine Entlastung im zweistelligen Millionenbereich bedeuten.
• Auch als Verkehrsknotenpunkt ist Zürich von entscheidender Bedeutung für die Schweiz. Bald jeder fünfte Einwohner unseres Landes wohnt im Kanton Zürich. Dies bringt enorme Herausforderungen für unsere Infrastrukturen mit sich. Im Verkehrsbereich ist darum das Engagement unserer Volkswirtschaftsdirektorin Carmen Walker Späh sehr wichtig. Im Bahnausbauschritt 2035 gelang es, den Brüttener Tunnel und das vierte Gleis beim Bahnhof Stadelhofen aufzunehmen. Aus Sicht des Strassenverkehrs ist die Annahme des Nationalstrassen- und Agglomerationsfonds (NAF) hervorzuheben: Der revidierte Netzbeschluss enthält unter anderem die Strecke der Oberland-Autobahn – für das Zürcher Oberland ein verkehrspolitischer Meilenstein. Dies ist ein Erfolg der bürgerlichen Mehrheit – die Vertreter der SP, der Grünen und der Grünliberalen des Kantons Zürich hatten für die Streichung der Oberland-Autobahn votiert.
 
Sicherheit als roter Faden meiner Politik
 
In meinem persönlichen politischen Engagement war Sicherheit immer ein wichtiges Anliegen. Die Gewährleistung der öffentlichen Sicherheit bedeutet in erster Linie die Durchsetzung der Rechtsordnung. Aber auch Rechtssicherheit für Unternehmen ist entscheidend, damit sie investieren und wiederum soziale Sicherheit für die Zürcherinnen und Zürcher gewährleisten können. Unter dem Thema „soziale Sicherheit“ ist auch die hervorragende Gesundheitsversorgung zu erwähnen, die wir geniessen. In der Schweiz kann man auch als Allgemeinversicherter jederzeit zum Arzt gehen und erhält eine erstklassige Behandlung. Das Gefühl von Sicherheit manifestiert sich sodann in der Zuverlässigkeit der VerkehrsInfrastrukturen und der Energieversorgung. Als Regierungsrätin möchte mich dafür einsetzen, dass der Kanton Zürich sicher und erfolgreich bleibt. Im bürgerlichen Fünferteam, mit dem wir antreten, finde ich dafür motivierte, gleichgesinnte Mitstreiter.

› zur Newsübersicht
› zur Portalseite

Aktuell

Montag, 6. Mai 2019

Amtsantritt als Zürcher Regierungsrätin

› mehr
Sonntag, 5. Mai 2019

Tele TOP DOKU: Historische Winterthurer Vertretung in Zürich

› mehr
Montag, 25. März 2019

Der Rickli-Poker

› mehr

Natalie Rickli auf Facebook